One Pot Pasta mit Ja! Natürlich Bio-Teekräutern in 15 Minuten auf dem Tisch

Frische Teekräuter sorgen zu dieser Jahreszeit für ein besonders intensives Geschmackserlebnis. Die einen sind mild duftend, die anderen herb, intensiv und würzig.

Ebenso vielfältig sind deren Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten. Hinsichtlich ihrer heilenden Wirkung, sowie ihrer Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Ich bin generell ein richtiger Kräuter-Aficiando, bei mir können nie genug davon in den Gerichten vorkommen.

Die Bio-Teekräuter von Ja! Natürlich stammen vom Bio-Bauern Erwin Binder in St. Andrä am Zicksee, also gleich um die Ecke bei mir. Neben verschiedensten Gemüsesorten, hat sich Erwin Binder auf frische Bio-Kräuter spezialisiert, frei von chemisch-synthetischen Spritz- und Düngemitteln. Das aktuelle Sortiment an Bio-Teekräutern, welches er für Ja! Natürlich kultiviert, umfasst Salbei, Pfefferminze, Zitronenverben, Zitronenthymian und Zitronenmelisse.

onepot-teekräuter-(4-von-40)onepot-teekräuter-(1-von-40)  onepot-teekräuter-(10-von-40) onepot-teekräuter-(14-von-40)

Mit etwas Pflege halten sich die Kräuter am Fensterbankerl bis ins Frühjahr und können dann weiterhin dort bleiben, oder aber man pflanzt sie im Küchenkräutergarten. So hat man für lange Zeit Freude daran.

Auf der Website von Ja! Natürlich findet man auch eine Anleitung, wie man die Bio-Kräutertees am besten zubereitet, ich habe sie hier für euch rausgesucht:

Zubereitungstipps für 1 Tasse Kräutertee

  • Einige Blätter (2 Teelöffel) zupfen
  • Mit heißem Wasser aufgießen
  • 5-10 Minuten  ziehen  lassen
  • Genießen!

Jedes Kraut hat eine bestimmte Wirkung, daher die Kräutertees immer alle 2 Wochen abwechseln.

Die leuchtend gelb-grünen Kräutertees kann man auch in der Küche einsetzen, Suppen damit aufpeppen, sie als Basis für Risottos (statt Gemüsebrühe) verwenden oder auch Pasta darin kochen. Letzteres zählt neuerdings zu meinen Favoriten, es bringt ein herrliches Aroma in die Pasta und ist schneller gemacht als gedacht. Einfach anstatt Wasser, die Pasta in frisch angesetztem Kräutertee kochen, oder wie in dem folgenden Rezept – eine One Pot Pasta damit zubereiten.

onepot-teekräuter-(21-von-40) onepot-teekräuter-(26-von-40)onepot-teekräuter-(27-von-40)onepot-teekräuter-(37-von-40)

One Pot Pasta mit Teekräutern in 15 Minuten

  • 1000 ml Wasser
  • 2 EL Ja! Natürlich Bio-Teekräuter (Salbei, Minze, Melisse, Thymian oder Verbene)
  • 500 g Ja! Natürlich Spirelli
  • 1 Ja! Natürlich Brokkoli (ca. 250–300 g)
  • 100 g Ja! Natürlich Erbsen
  • 200 g Ja! Natürlich Cremechampignons
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 200 g Ja! Natürlich Frischkäse Natur
  1. Einen Kräutertee zubereiten, dazu 2 EL frische Ja! Natürlich Bio-Teekräuter gemeinsam mit dem Wasser in einen Topf geben, aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Den Brokkoli in Röschen teilen, den Brokkolistiel schälen und in kleine Stücke schneiden (bitte den ganzen Brokkoli verwenden, so bleiben keine Reste und auch der Stiel schmeckt super!), Champignons in Scheiben schneiden.
  3. Alle Zutaten bis auf den Frischkäse zu dem Tee und den Teekräutern in den Topf geben, 10 Minuten köcheln lassen und gelegentlich umrühren.
  4. Nun den Frischkäse zugeben und gut unterrühren und weitere 2 Minuten ziehen lassen.
  5. Nach Belieben kann man auch z.B. Hühnerfleisch, Fisch oder Räucherlachs zur Pasta geben und mitkochen lassen. Oder man toppt die Pasta zusätzlich mit gebratenen Fischwürfeln, wie zum Beispiel Karpfen oder gebratenem Fleisch.

*Die One Pot Pasta kann beliebig variiert werden. Natürlich kann man die Pasta auch mit Wasser oder Gemüsebrühe anstatt Tee zubereiten. Ebenso wie Brokkoli, Erbsen und Cremechampignons kann man gerne auch Paradeiser, Paprika, Spinat, Karotten, Zucchini für die Pasta verwenden. Probiert es aus, ihr werdet die One Pot Pasta lieben! 

onepot-teekräuter-(40-von-40)

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Ja! Natürlich

Pfiat eing God und einen wunderschönen Dezember,
das Mundwerk

FacebookTwitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>