blitzschnell gegessen – französische Eclairs

Ehrlich gesagt waren es ein paar Postings auf Facebook, die mich inspiriert haben auch selbst mal französische Eclairs zu backen. Windbeutel stehen bei uns zuhause ja ganz hoch im Kurs, also dachte ich kann ich mit Eclairs, die auch aus Brandteig gemacht werden, nicht so falsch liegen. 

Übersetzt bedeutet “Eclairs” Blitz, man sagt der Hintergrund dazu ist, dass sie so schnell wie der Blitz gegessen werden. In unserem Fall trifft das eindeutig zu, denn kaum waren sie am Tisch, war das Tablett auch schon wieder leer. Eigentlich ist der dafür benötigte Brandteig wahnsinnig vielseitig und schneller gemacht als gedacht. Füllen kann man die Eclairs dann nach Belieben, mit Kaffee-, Schokoladen-, Beeren-, Eierlikör-, Vanillecreme oder Schlagobers. Ich persönlich mag sie mit Schokolade überzogen besonders gerne.

eclaire_9 eclaire_8

Zubereitung Brandteig für die Eclairs

  1. Wasser mit Butter und Salz in einen beschichteten Topf geben und auf dem Herd erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf von der heißen Platte ziehen, das Mehl auf einmal zugeben und schnell unterrühren. Nun kann das “Abbrennen” beginnen, wodurch dem Teig Feuchtigkeit entzogen wird.
  2. Dazu den Topf wieder auf den Herd stellen und mit dem Kochlöffel so lange rühren bis er wie ein Klumpen auf dem Löffel klebt. Erst wenn genug Wasser verdampft ist, was gut 5–10 Minuten beanspruchen kann, ist der Teig perfekt um später im Backofen schön aufzugehen.
  3. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Nun den Teig in eine Schale füllen, jetzt kommen nämlich die Eier dazu. Zuerst den Teig mit einem Mixer etwas kalt rühren, mit dem Finger eine Probe machen. Ist der Teig lauwarm kann man das erste Ei hinzufügen und mit dem Mixer untermengen. So lange fortfahren bis alle Eier aufgebraucht sind und der Teig schön glänzt. Wenn er schön klebrig, aber noch flüssig ist, habt ihr die perfekte Konsistenz. Hierfür benötige ich meist entweder 4 große oder 5 kleine Eier.
  5. Nun den Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ca. 10 cm lange Bahnen ziehen.
  6. Die Eclairs für ca. 25–30 Minuten, je nach Dicke der Eclairs, ins Backrohr geben bis sie schön goldig sind. Wichtig ist es, die ersten 20 Minuten auf keinen Fall die Ofentür öffnen, damit sie nicht zusammen fallen.

Sobald die Eclairs ein paar Minuten ausgekühlt sind kann man sie mit Vanillecreme füllen. Ich bevorzuge natürlich selbstgemachte, aber auch mit Vanillepuddingpulver kann man die Creme zubereiten.

eclaire_5 eclaire_4

Zubereitung selbstgemachte Vanillecreme

  1. 400 ml Milch gemeinsam mit dem Mark einer Vanilleschote aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In einer Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker schlagen bis es eine cremige Masse ist, Mehl und Speisestärke hineinsieben und mit der restlichen Milch gut verrühren. Nun die Milch in die Masse einrühren und alles in den Topf zurückgießen. Die Masse auf den Herd zurückstellen und konstant rühren bis sie eindickt. Das ganze so lange machen bis eine puddingartige Konsistenz entsteht. Das häufige Rühren ist hier sehr wichtig, da die Masse sehr schnell anbrennt.
  3. Die Vanillecreme in eine saubere Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie bedecken, damit keine Haut gebildet wird. Nun die Creme auskühlen lassen.
  4. Frisch geschlagenen Schlagobers unter die abgekühlte Vanillecreme rühren. Nun können die Eclairs gefüllt werden, dazu die Creme ein einen Spritzsack füllen. Es gibt zwei Möglichkeiten die Eclairs zu füllen, entweder auf beiden Seiten Löcher in die Eclairs machen und die Eclairs mit der Puddingcreme mit Hilfe des Spritzsackes füllen oder sie in der Mitte aufschneiden und dann mit der Vanillecreme füllen.

 Für die Schokoladenglasur:

  • 60 g Bitterschokolade (60% Kakaoanteil)
  • 2 EL Schlagobers
  • 2 EL Butter
    1 EL Honig

Den Schlagobers, Butter, in kleine Stücke gebrochene Schokolade und Honig über einem Wasserbad erhitzen, Die Eclairs vorsichtig hineintunken oder oder mit der Schokolade bestreichen.

Mahlzeit!
Das Mundwerk.

 

FacebookTwitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>